Startseite      Schwebebahn      Standseilbahn      Service und Information      Mail schreiben


> Hier zur mobilen Version wechseln <


 





Abfahrtszeit
Alle Angaben zu Betriebszeiten, Fahrplänen, Revisionsterminen, Fahrpreisen, Lageplan, Wandertipp, Beförderung Fahrräder und Kinderwagen, Barrierefreiheit, Besichtigungen, Souvenire, Stadtrundfahrten .....

Aussicht
An der Standseilbahn erwartet Sie ein Aussichtspunkt - besser denn je - der Balkon von Dresden ist für Gäste der Standseilbahn frei zugänglich. Einfach rechts am Luisenhof-Gebäude vorbei, direkt auf die Terasse mit einer fantastischen Aussicht über das Dresdner Elbtal.
(Beachten Sie bitte - es sind keine sanitären Einrichtungen verfügbar, Aussichtspunkt nicht barrierefrei)

Ausstellung
- Wissen Sie, was die Seele eines Seils ist und wie Stahltrossen heute produziert werden?
- Wussten Sie, dass eine Seilbahn aus dem Elbtal zum Fernsehturm führen sollte?
- Wussten Sie, dass das allererste Drahtseil ein tschechisch-deutsches Projekt war?
- Welche Seile kamen vor 1834 zum Einsatz? Und überhaupt, wer hat das Drahtseil erfunden?
Besuchen Sie die Sonder-Ausstellung in der Bergstation der Standseilbahn und werden Sie zum Drahtseilexperten. Nur noch bis 16. Oktober 2016 täglich bis 20:00 Uhr

Auszeit
In jedem Frühjahr und Herbst stehen die routinemäßigen Revisionen auf dem Plan. Aus diesem Grund ist die Standseilbahn vom Dienstag, den 01.11.2016 bis einschließlich Freitag, den 11.11.2016 außer Betrieb. Im Anschluss ist es die benachbarte Schwebebahn, die im Zeitraum vom 14.11.2016 bis zum 25.11.2016 für die Überprüfungen vorübergehend stillgelegt wird.

Abgewandert
Zehn Jahre lang haben wir die bösen Geister an unserer Standseilbahn besänftigt. Der Andrang war immer groß, der Platz und die Fahrgelegenheiten aber mehr als begrenzt. Um alle kleinen und großen Gruselfreunde glücklich zu machen, werden wir Ihnen dieses Jahr gemeinsam mit dem Zoo Dresden das Fürchten lehren.

Ausgeruht
Ruhig - am Oberloschwitzer Elbhang in einem Villenviertel gelegen - empfängt das Restaurant & Hotel SCHÖNE AUSSICHT am Elbhang in einem charmanten Haus mit einer über 160jährigen Geschichte und deren Tradition. Sie werden hier die liebenswert gelungene Symbiose von Alt & Neu - sehen, erfahren, erleben und EINFACH NUR GENIEßEN!
Die Küche arbeitet mit saisonalen Produkten, viermal pro Jahr wechselt die Speisekarte. Die Preise bewegen sich im Mittelfeld. Für alle ist in der Schönen Aussicht etwas dabei - für Touristen, die von der Schwebebahn kommen, die Ausflügler, sowie für die Bewohner von Oberloschwitz.
Montag, Dienstag und Donnerstag: 12:00 - 22:00 Uhr//
Freitag und Samstag: 12:00 - 23:00 Uhr//
Sonntag: 12:00 - 20:00 Uhr / Brunch-Sonntage ab 10:00 Uhr//
Mittwoch (außer Feiertag): Ruhetag

Auszeichnung
Auf der weltweit größten Tourismusmesse (ITB) in Berlin gewinnt das Video „Bergbahnen Dresden“ den zweiten Filmpreis in der Kategorie Event. Die außergewöhnliche Bildsprache und die emotionale Geschichte des Werbefilms hat die Jury des „Golden Citygate“ 2016 überzeugt. Ausgezeichnet werden touristische Beiträge in verschiedenen Kategorien, welche von einer internationalen Jury anhand eines Punktesystems bewertet werden.

Aussichtstürme
Das Steigen auf war früher mehr „in“ als heute. Man bemerkt es am Scheitern vieler Gastronomen auf Berghöhen ohne ausreichende Autoanbindung – siehe „Loschwitzhöhe“, „Café Hausberg“ ... Im Ortsamt Loschwitz, Grundstraße 3, ist die Ausstellung „Aussichtstürmen am Elbhang“ zu sehen. Der „Ortsverein Loschwitz-Wachwitz e.V.“ als Ausrichter macht u.a. mit den Elbhanggesprächen, mit Publikationen und Ausstellungen auf seine Geschichte und den Stadtteil aufmerksam.

Angebot
Sie sind Besitzer der kostenlosen DREWAG-Kundenkarte? Das lohnt sich jetzt auch bei der Dresdner Schwebebahn. Mit dieser erhalten Sie die Berg- und Talfahrt für nur 3,- EUR statt 5,- EUR (1x pro Kundenkarte - nur Schwebebahn). Einfach Karte vorzeigen - weniger bezahlen - mehr erleben!

Attraktion
Die Dresdner Schwebebahn und Standseilbahn sind nun Sehenswürdigkeiten auf der "Route der Industriekultur". Sie zählen damit zu den 51 industriegeschichtlichen Zeugen einer Zeit, in der Sachsen die stärkste Industrieregion Deutschlands war. Die historischen Bergbahnen beidseits des Loschwitzgrundes sind ein fester Bestandteil des ÖPNV und eine touristische Attraktion zugleich. Schwebebahn und Standseilbahn sind Teil des sächsischen Kulturgutes, das es für nachfolgende Generationen zu bewahren gilt.

Aufgebrüht
Die Aussicht auf das Blaue Wunder kann bei einem guten Kaffee genossen werden. Martin Wiese betreibt das Café an der Bergstation der Schwebebahn, bietet den Gästen unterschiedliche Getränke und Snacks. Die einzigartige Aussicht auf das Blaue Wunder und die spezielle Technologie der Schwebebahn machen diesen Platz zu einer besonderen Attraktion. Es gibt sogar die Möglichkeit, private Feste auf der Bergbahnstation zu feiern. Dazu tischt Martin Wiese auf, was vorab eben gewünscht wird. Von der Bewirtung profitieren sowohl der Gastronom als auch die Schwebebahn.

Angeklickt
„Blick auf das Blaue Wunder“ Ein Blick von Dresden Loschwitz über das Elbtal in Richtung West. Bei gutem Wetter erkennt unter anderem das Blaue Wunder, die Frauenkirche, die Kreuzkirche oder die UNI-Klinik. (Cam: Karsten Markgraf)





 
> Kurzreise Dresden *Übernachtung+Frühstück schon ab 18.-€/p.P. <







 



          




Kartenansicht ganze Seite

 
> Kurzreise Dresden *Übernachtung+Frühstück schon ab 18.-€/p.P. <